Wilde Maus im Wäschekorb!

Mit über 80 Jahren ist Tripsdrill Deutschlands ältester Erlebnispark – bleibt aber ständig jung. Zum Beispiel mit der neuen Holz-Achterbahn „Mammut“, die von Weitem sichtbar ist.

Foto: Tripsdrill


Bei Cleebronn, mitten im Naturpark Stromberg-Heuchelberg, begeistert der Familienbetrieb auf 77 Hektar Fläche mit mehr als hundert Attraktionen wie Seifenkisten-Rennen, Spritztour für Seefahrer oder Mühlbach-Wildwasser-Schussfahrt. In einer Kombination aus „Wilde Maus“ und Achterbahn können Besucher in altertümlichen Schlitten durch die Burg „Rauhe Klinge“ fahren.

Das Angebot in Tripsdrill ist für die ganze Familie konzipiert und reicht von einem „Rasenden Tausendfüßler“ über den „Mächtigen Wirbelpilz“ bis zu einer Kaffeetassen-Fahrt in der größten Kaffeemühle der Welt, die 14 Meter hoch ist. Die kleinsten Besucher können zutrauliche Ziegen im Streichelzoo kennenlernen, einen „Wäschekorb-Rundflug“ unternehmen oder sich im Wassergarten mit springenden Wasserschlangen auseinandersetzen.

Zehn Gehminuten vom Erlebnispark entfernt liegt das Wildparadies Tripsdrill mit Wald-Erlebnispfad, Barfuß-Pfad, Abenteuerspielplatz und 130 tierischen Bewohnern. In den zahlreichen Freigehegen kommen die Besucher den Wildtieren ganz nah. Spannend geht es bei der Fütterung der Wölfe und Luchse zu. Den eigenen Hunger stillt man in einem der vier Gasthäuser mit schwäbischen Spezialitäten.


ERLEBNISPARK TRIPSSDRILL >>


< zurück zu TIPPS