Die Kurvenräuberin

Die begeisterte Motorradfahrerin Kim Deininger verrät Details ihrer 7-Tages-Tour durch Baden-Württemberg. Kurvenreiche Strecken, herrliche Ausblicke und interessante Sehenswürdigkeiten hat sie in ihrem Tagebuch festgehalten. Hier einige Highlights zum Nachfahren und Miterleben.

TOUREN-ÜBERSICHT

Tag 1 _
Sinsheim: Auto-Technik-Museum · über die A 6 · Weiler · Hilsbach · Ittlingen · Berwangen · Massenbachhausen · Kirchhausen · Heilbronn-Frankenbach · durch Heilbronn hindurch

Weinsberg :: Südweststerne-Stopp Hotel & Gutsgaststätte Rappenhof
Kontakt: www.rappenhof.de >>


Tag 2 _
Richtung Heilbronn · unter A6 durch · Erlenbach · Binswangen · Neckarsulm: Zweirad-Museum · über den Neckar nach Obereisesheim · unter A6, am Neckar entlang · Neckargartach · Böckingen · Nordheim · Lauffen am Neckar · Kirchheim am Neckar · Walheim · Besigheim · Löchgau · Bietigheim-Sachsenheim · das Enztal hinauf · Oberriexingen · Enzweihingen · Vaihingen an der Enz · Boßwag · Mühlhausen an der Enz · Lomersheim · über die Enz Richtung Wiernsheim · Wiernsheim-Pinache + Serres · Iptingen · Mönsheim · unter A 8 durch · Heimsheim · Hausen · die Würm entlang · Merklingen · Weil der Stadt · Renningen · Richtung Sindelfingen · Magstadt · Richtung Stuttgart-Büsnau · vorher rechts nach

Stuttgart-Vaihingen :: Südweststerne-Stopp Römerhof
Kontakt: www.roemerhof-vaihingen.de >>


Tag 3 _
Stuttgart-Möhringen · Stuttgart-Plieningen · über A 8 · Neuhausen auf den Fildern · unter A8 · Denkendorf · hinunter ins Neckartal nach · Esslingen: Altstadt · hoch in den Schurwald · Baltmannsweiler · Hohengehren · Richtung Winterbach/Schorndorf · vorher rechts · Richtung Ebersbach · Schlichten · Oberberken · Adelberg · Herrenbachtal hinunter · Richtung Lorch · Birenbach · Wäschenbeuren · Richtung Göppingen-Maitis · Wäscherschloss · Maitis · Richtung Hohenstaufen · Richtung Schw. Gmünd · Aasrücken: Aussicht · Richtung Ottenbach · Rechberg · Wißgoldingen · Winzingen · Donzdorf ·

Süßen :: Südweststerne-Stopp Hotel-Restaurant Löwen
Kontakt: www.loewen-hotel.de >>


Tag 4 _
Schlat · Albtrauf · Reichenbach · Deggingen · Bad Ditzenbach · Gosbach · Unter-/Ober-Drackenstein · Albaufstieg · unter A 8 durch · Machtolsheim (links der Straße Berghülen) · Blaubeuren: Blautopf · Schelklingen · Schmiechen · Hütten · Gundershofen · Mehrstetten · Münsingen · Seeburg · rechts nach Hengen · Bad Urach · Sirchingen · Gächingen · Gomadingen · Offenhausen: Lauterursprung

Lichtenstein-Honau :: Südweststerne-Stopp Akzent Hotel Forellenhof Rössle
Kontakt: www.forellenhofroessle.de >>


Tag 5 _
Schloss Lichtenstein · Meidelstetten · Steinhilben · Trochtelfingen · hoch nach Hörschwag · Stetten · Burladingen · Hausen · Jungingen · Schlatt · Hechingen: Burg Hohenzollern · Bisingen · Balingen langweilig auf der B27 · Geislingen · Rosenfeld, dann über die A 81 · Oberndorf am Neckar · Neckar entlang · Sulz am Neckar · Fischingen · Neckarhausen · Dettingen · Ihlingen · Horb am · Neckar · Bildechingen · Hochdorf · Nagold · Ober-Jettingen ·

Herrenberg :: Südweststerne-Stopp Hotel Gasthof Hasen
Kontakt: www.hasen.de >>


Tag 6 _
Herrenberg: Historische Altstadt · zurück nach Nagold · Rohrdorf · Walddorf · Altensteig · Heselbronn · Ettmannsweiler · Simmersfeld · Mittelenztal · Gompelscheuer: Enzursprung · Poppental · Besenfeld · Schönegründ · Huzenbach · Schwarzenberg · Schönmünzach · Kirschbaumwasen · Raumünzach · Schwarzenbachtalsperre · Herrenwies · B 500, Schwarzwaldhochstraße · Bühlerhöhe ·

Baden-Baden - Neuweier :: Südweststerne-Stopp Hotel Rebenhof
Kontakt: www.hotel-rebenhof.de >>


Tag 7 _
B 500: Schwarzwaldhochstraße · Bühlerhöhe · Hundseck · Ruhestein · Schliffkopf · Alexanderschanze · Richtung Freudenstadt vorher · Holzwald · Bad Rippoldsau · Vor Dollenbach · Vor Seebach · Obertal · Schapbach · Untertal · Walke · Oberwolfach · Wolfach · Hausach · Schiltach

Loßburg :: Südweststerne-Stopp Landgasthof Hotel Hirsch
Kontakt: www.hirsch-lossburg.de >>

oder weiter über Freudenstadt nach

Baiersbronn :: Südweststerne-Stopp Hotel Tanne
Kontakt: www.hotel-tanne.de >>

_ TOUREN-ÜBERSICHT ZUM AUSDRUCKEN (PDF) >>


AUSGEWÄHLTE TOUREN-DETAILS

Sinsheim ist Motorrad-Stadt. Im Februar findet hier immer die Messe „Faszination Motorrad“ statt. Das ganze Jahr über kann man rund 300 Motorräder von den Anfängen bis heute im Auto-Technik-Museum bewundern. Große Klasse – die Brought Superior SS100, Böhmerland 500 und die nette Kreidler Florett. Am frühen Nachmittag geht‘s los auf die 7-Tage-Tour Richtung Heilbronn und dann nach Weinsberg zum ersten Boxenstopp.

Noch ein Museum: Das gut 50 Jahre alte Deutsche Zweiradmuseum wurde gegründet, weil man Angst hatte, Motorräder würden in Vergessenheit geraten wegen des damaligen Auto-Booms! Auf 2.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche gibt es u. a. 300 Motorrad-Oldtimer von Herstellern mit klangvollen Namen zu sehen: Adler, BMW, Wanderer, Indian, DKW, NeraCar oder Pope.
Foto: AlfvanBeem / CC0 1.0


Pinache und Serres sind „Waldenserorte“, die 1699 von Glaubensflüchtlingen aus Norditalien gegründet wurden. In Pinache befindet sich die älteste Waldenserkirche Deutschlands aus dem Jahr 1721, die Friedhöfe haben viele Grabsteine mit französischen Namen.
Foto: DIGNUS.DE Medien


Foto: DIGNUS.DE Medien


Kaffeepause auf dem Esslinger Rathausplatz. Die Altstadt ist sehenwert. Zwischenstopp im Wäscherschloss unterhalb des Hohenstaufen. Die Burg ist klein aber fein und hat eine informative Ausstellung über die Geschichte der Staufer. Sensationelle Aussicht auf dem Aasrücken zwischen Hohenstaufen und Rechberg: Nach Norden sieht man bis weit hinter Schwäbisch Gmünd, südlich erstreckt sich die Schwäbische Alb. Danach geht‘s hinunter ins „Schwäbische Allgäu“ mit seinen unter Ridern beliebten Strecken.


Super Strecke: Gleich zweimal die Schwäbische Alb hinauf! Erst am Albtrauf über einen Pass ins obere Filstal, dann bei Drackenstein richtig auf die Albhochfläche – Kurven und schöne Ausblicke inklusive. Am Blautopf in Blaubeuren – sagenumwoben und eine der größten Quellen Deutschlands. Hinter dem 21 Meter tiefen trichterförmigen Quelltopf beginnt die faszinierende Welt der kilometerlangen Blauhöhle, die nur von Tauchern erforscht werden kann. Ständig werden neue Tropfsteinhöhlen und verschlungene Gänge entdeckt.
Foto: Ötzi / CC BY-SA 3.0

BLAUTOPF >>


Foto: —Xocolatl


Pausengespräch mit zwei Cruisern in Seeburg: Thomas und Ralf empfehlen einen Umweg über Hengen. Stimmt! Hier kann man gut kurvenräubern. Lauterursprung, idyllisch zwischen alten Klostermauern gelegen. Heute ist „historischer Tag“ angesagt. Nach dem Frühstück erst einmal Schloss Lichtenstein besichtigen, die „möglichst authentische Ritterburg“, zumindest wie man sie sich vor knapp 200 Jahren vorgestellt hat.

SCHLOSS LICHTENSTEIN >>


Hinauf auf die 855 Meter hoch gelegene Burg Hohenzollern. Schon im 13. Jahrhundert gab es hier eine Burg, inzwischen sieht man die dritte, noch keine 150 Jahre alt und doch ganz „Ritterburg“. Die Preußen bauten 1867 die Stammburg ihrer Ahnen in prunkvoller Form wieder auf. Sulz am Neckar: Reste eines römischen Kellers im Ortsteil Sulz-Kastell. Das Museum stellt anhand von Funden die römische Besiedlung dar. Hier wurde um das Jahr 75 unter Kaiser Vespasian ein Kastell errichtet. Mit den Soldaten kamen auch zivile Siedler und errichteten ein Dorf. Sulz liegt an der Römerstraße-Neckar-Alb, erste Adresse für Römer-Fans, u. a. mit dem Sumelocenna-Museum in Rottenburg, einer rekonstruierten Wasserleitung in Obernau oder der römischen Badanlage in Rottweil – alles nicht weit weg.
Foto: Joachum Fenkes / CC BY-SA 2.0

BURG HOHENZOLLERN >>


Heute gehe ich es locker an: Vormittags die historische Altstadt von Herrenberg mit vielen Fachwerkhäusern anschauen; super Blick vom Turm der Stiftskirche auf den Markplatz, dessen Brunnen aus dem 14. Jahrhundert stammt. In der Kirche befindet sich ein Glockenmuseum.
Foto: JuergenG / CC BY-SA 3.0

HERRENBERG >>


Foto: Martin Dürrschnabel


Letzte Pause an der Schwarzenbachtalsperre mit ihrem zwei Kilometer langen See. Die Staumauer ist 400 Meter lang, 65 Meter hoch und staut 14,4 Millionen Kubikmeter Wasser. Früh los auf die Panoramastraße von Baden-Baden Richtung Freudenstadt – ein Muss für jeden Biker. Die Schwarzwaldhochstraße mit rund 60 Kilometern Länge ist die älteste und bekannteste Ferienstraße in Deutschland. Schon 1930 eingeweiht hat sie bis heute nichts von ihrem Charme verloren. Tolle Ausblicke in den Schwarzwald, die Rheinebene und bis zu den Vogesen und sogar den Alpen – kein Wunder bei einer Höhe von 600 bis 1000 Metern. Schöne Aussicht vom 1055 Meter hohen Schliffkopf mit seinem unter Naturschutz stehenden Hochmoor. Der „Lotharpfad“ informiert über die Orkanschäden von 1999 und wie sich die Natur wieder erholt. Zehn Kilometer weiter die 1734 erbaute Alexanderschanze, eine ehemalige militärische Anlage zur Sicherung der strategisch wichtigen Passhöhe.


< zurück zu TOUREN