Gammelshausen erhält Landesförderung

Gammelshausen ist in die aktuelle Förderrunde des Programms zur nachhaltigen Modernisierung ländlicher Wege aufgenommen worden.


Dieser Feldweg Richtung Heiningen wird in einem ersten Bauabschnitt saniert.

Wie Landwirtschaftsminister Peter Hauk bestätigte, hat das Ministerium für Ländlichen Raum Gammelshausen als eine von sieben Gemeinden in Baden-Württemberg in die aktuelle Förderrunde des Programms zur nachhaltigen Modernisierung ländlicher Wege mit aufgenommen. Die Gemeinde Gammelshausen freut sich sehr über die Zusage des Landes, für die Sanierung eines ersten Abschnitts des Feldweges zu unseren drei Aussiedlerhöfen eine Förderung i. H. v. 22.374,00 € zu erhalten. Nach der Straße "Im Ostern" beginnen auf Höhe des Spiel- und Sportplatzes in Richtung der Höfe enorme Fahrbahnschäden mit schlaglochbedingten Unebenheiten. Nach den Sommerferien sollen die Bauarbeiten für diese Maßnahme beginnen, der Gemeinderat erteilte jüngst den Beschluss zur öffentlichen Ausschreibung. Neben der Verbreiterung und Erhöhung der Fahrbahn wird diese saniert und erhält eine neue Wasserleitung.

Die Gemeinde Gammelshausen dankt den Entscheidungsträgern des Ministeriums für die für Gammelshausen wichtige finanzielle Landesförderung. Ebenso vielen Dank an das Verbandsbauamt für die tolle Unterstützung.



Enorme Risse, starke Versätze und Verdrückungen zeichnen den Feldweg, der nun ordentlich aufgebaut und damit auch wieder verkehrssicher gemacht werden soll.



< zurück zu AKTUELLES & TERMINE