"Tour de Kreisle" in Gammelshausen

Getreu dem Motto "Alle Jahre wieder" waren über 60 Radlerinnen und Radler um Klaus Riegert auch in diesem Jahr wieder auf der "Tour de Kreisle", um Spenden für das Hospiz in Göppingen-Faurndau zu sammeln.

Freuten sich über die erfolgreiche "Tour de Kreisle 2019": 1. Vorsitzender Klaus Riegert mit Ehefrau Dagmar, Bürgermeister Daniel Kohl, Steffen Handschuh, ehemaliger VFB-Bundesligaspieler

Auch Gammelshausen diente - besonders bei den vorherrschenden 38 Grad - gerne wieder als "Erfrischungs-Station" für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit frischem Obst und Getränken. Bürgermeister Daniel Kohl begrüßte alle Anwesenden sehr herzlich und bezeichnete in seiner Ansprache das Hospiz in Faurndau als ein "ganz besonderes Haus". Er selbst kennt dieses sehr gut und dankte Frau Alfia und Herrn Kolb, stellvertretend für alle haupt- und ehrenamtlich tätigen Menschen, für ihr Tun und die Begleitung der schwerstkranken Gäste. "Ein Lebehaus", das sei es für ihn, wenn man sieht, wie viel Freude trotz allem Schicksal in diesen Räumen herrscht. Gerne überreichte Bürgermeister Kohl wieder einen Gemeindescheck an den 1. Vorsitzenden, Herrn Klaus Riegert, sowie eine private Spende aus der Bürgerschaft.

Schon heute freuen wir uns auf den Empfang der 18. "Tour de Kreisle" im Sommer 2020 in unserer Gemeinde!

INFO: Über 36.000 Euro wurden letzte Woche von Montag bis Freitag bei der Tour gesammelt - herzlichen Glückwunsch und Respekt für diese Leistung!



< zurück zu AKTUELLES & TERMINE